CORNELIA LOTHMANN
SUPPORT

Servicebereich


Teamviewer QuickSupport

Hotline: +49 721 95018-17 Mo-Do
10:00-11:00
14:00-15:00

Email:

DOWNLOADS
pam_funktion-verladung.jpg

PAM für Verladungen

Reibungslose und sichere Abläufe, glasklar visualisiert

Bei Verladeprozessen von beispielsweise flüssigen Zwischen- und Endprodukten der chemischen wie auch petrochemischen Industrie müssen unzählige einzelne Abläufe perfekt aufeinander abgestimmt werden – von der Auftragserfassung über das Prozessleitsystem bis hin zur einzelnen Abfüllpumpe. Ganz ohne Fehler oder Toleranzen.

Um genau das zuverlässig zu gewährleisten, digitalisiert und strukturiert der Plant Assist Manager - PAM von RÖSBERG Ihren kompletten Workflow. Dessen stringente Abarbeitung erfolgt nun in permanenter Interaktion mit allen prozessrelevanten Systemen und Schnittstellen. Damit erhalten Sie die Möglichkeit, die Umsetzung einzelner Schritte aus dem Workflow zu überprüfen, auf Anlagenänderungen zu reagieren oder auch Daten und Werte ins Prozessleitsystem zu übergeben. Der gesamte Verladeprozess bleibt dabei durch eine aussagekräftige Visualisierung auf dem Endgerät zu jedem Zeitpunkt transparent und nachvollziehbar.

Intelligent abgesicherte Ablaufkette

Schritt für Schritt ans Ziel

Ist die Erdungszange angeschlossen? Wurde die Absturzsicherung angelegt? PAM integriert sämtliche Vorgänge, deren Status sich u.a. durch die OPC (DA/UA)-Anbindung ans PLS überprüfen lässt, in Ihren Workflow. Von der Inertisierung bis zum Erreichen des Füllstands. Ein starkes Plus an Sicherheit: Denn der jeweils nächste Schritt im Workflow lässt sich immer erst nach entsprechender Rückmeldung bzw. Freigabe durch das PLS mit PAM ausführen.

Das durchdachte PAM-User Interface

Alles Wichtige im Blick

Mit PAM können Sie selbst komplexeste Verladeprozesse komfortabel überwachen und steuern. Denn die Nutzerschnittstelle kann neben dem Workflow auch ein individuell auf Ihren Verladungsprozess zugeschnittenes Bedienbild darstellen. So bleiben alle für die Verladung wichtigen Parameter im Blick: Wegestellungen, Pumpen, Druck-, Durchfluss- und Temperaturwerte, Füllstände, Warnanzeigen und vieles mehr. Darüber hinaus enthält PAM eine von klassischen PLS-Systemen übernommene Alarmliste, mit deren Hilfe alle die Verladung betreffenden Alarme gesichtet und quittiert werden können. Verkürzte Reaktionszeiten und eine vollständige Übersicht: PAM macht es möglich.

Nicht das, wonach Sie suchen?

Kontakt